Aus dem Tagebuch einer Reisenden

Mein Weg zu einem Leben mit mehr Nachhaltigkeit und Achtsamkeit

Meine Tagebücher begleiten mich, seit ich klein bin. Meine ersten Texte habe ich mit acht geschrieben, später wurden Tagebücher daraus, in denen ich meinen Weg bis heute festhalte.


In jüngeren Jahren dienten sie mir dazu, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten, heute kann ich in ihnen meine eigene Entwicklung insbesondere der letzten 10 Jahre erleben. Außerdem dienen sie mir als eine Erinnerung daran, mich selbst nicht immer zu ernst zu nehmen. Irgendwo führt immer ein Weg lang.  


In absehbarer Zeit soll daraus ein  Buch entstehen, dass all jenen Mut und Kraft geben soll, die sich in ausweglosen Situationen wähnen und keinen Weg heraus sehen. Ich kenne das. Mein Weg hat auch ziemlich steinig angefangen. Als Kind habe ich in verschiedenen Dörfern in Mecklenburg gelebt. Dabei habe ich die Folgen von Alkoholismus im familiären Umfeld, häuslicher Gewalt, Drogenabhängigkeit im Freundeskreis, sexuellen Übergriffen, dem Verlust von lieben Freunden und dem Leben am Existenzminimum kennen gelernt und mich viele Jahre wie eine Getriebene durch mein Leben gejagt. Das Resultat: Das Gefühl, am Leben vorbei zu existieren und nicht zu wissen, wer ich eigentlich bin und was mich ausmacht.


Auf meinem Weg bin ich glücklicherweise immer zur richtigen Zeit den richtigen Menschen begegnet, die mich aufgefangen und gerade gerückt haben. Sie haben mir gezeigt, dass der Weg von Menschen aus meinem Umfeld nicht mein eigener sein muss. 


Heute bin ich froh, dass ich all das erleben durfte, denn dadurch haben sich mir sehr früh für mich wesentliche Fragen gestellt, auf die ich auch schon die ein oder andere Antwort erfahren durfte. Dadurch fühle mich heute verbunden mit mir und diesem Weg, den ich eingeschlagen habe, hin zu einem Leben MIT mir und meinen Werten: Nachhaltigkeit und Achtsamkeit im Umgang mit mir, meinen Mitmenschen und meinem Handeln und kann ihn heute auch genießen.

Hier möchte ich mit euch Auszüge aus  meiner Erlebniswelt der letzten Jahre teilen und freue mich auf Eure Reaktionen und eure Geschichten dazu.

 
 
  • Facebook
  • Instagram

© 2020 Ankerblatt

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now